Kalte Temperaturen, Schnee und Regen – für viele Campingbegeisterte bleibt der Wohnwagen im Winter ungenutzt. Um den Caravan im Frühjahr wieder fit und reisetauglich aus dem wohlverdienten Winterschlaf zu wecken, bedarf es der richtigen Pflege und fachgerechter Reinigung. TABBERT hat Ihnen einige Tipps zusammengestellt, um ihr mobiles Heim winterfest zu machen.

Nach all den Abenteuern und Reisen hat Ihr Gefährt im Winter eine gründliche Pflege von Kopf bis Fuß verdient. Widmen Sie sich ihrem Caravan nicht nur im Innenbereich. Auch auf das Äußere kommt es an! Reinigen Sie die Karosserie mit einem Schwamm und Autoshampoo. Am besten erfolgt neben der Säuberung des Aufbaus auch eine Unterbodenwäsche. Putzen Sie die Fenster und Gläser mit speziellen schonenden Acrylglas-Reinigern. Säubern und trocknen Sie, wenn vorhanden, auch Vorzelt und Markise.

Achten Sie bereits während der Reinigung auf eventuelle Lackschäden, die bearbeitet werden müssen. Die Lackierung können Sie durch eine Behandlung mit Flüssigwachs konservieren. So kann weniger Schmutz oder Grünspan an den Wänden haften. Fetten Sie zudem die Scharniere, Handbremse, Stützrad sowie Gummidichtungen.

Wenn Ihr Wohnwagen längere Zeit an einem Ort verweilt, ist eine Erhöhung des Reifen-Luftdrucks, um etwa 0,5 bar, zu empfehlen. Um eine punktuelle Belastung zu verringern, können Sie den Caravan mit einem Wagenheber leicht anheben und eventuelle Unebenheiten mit Auffahrkeilen ausgleichen. Denken Sie daran, die Bordbatterie zu laden und anschließend – den Minuspol zuerst – abzuklemmen. Die Batterie sollte anschließend trocken und frostfrei gelagert werden. Wenn die Entfernung zu Ihrem Winterstellplatz es erlaubt, können Sie ihr mobiles Heim gelegentlich  bewegen, damit keine Standschäden an den Reifen und an der Achse entstehen.

Pflege im Innenraum

Auch im Inneren ihres Wohnwagens haben Sie neben dem Säubern von Flächen, Bad und Küche einige Aufgaben zu erledigen, um nach dem Winter keine bösen Überraschungen zu erleben.

Leeren Sie alle Flüssigkeiten, damit diese nicht gefrieren können und räumen Sie alle Lebensmittelvorräte aus. Der Kühlschrank sollte abgetaut und gereinigt werden. Halten Sie die Kühlschranktür und das Gefrierfach geöffnet. Generell sollten Sie alle Schranktüren und Fächer für eine bessere Luftzirkulation nach Möglichkeit geöffnet lassen. Fetten Sie Schlösser und Scharniere und behandeln Sie Dichtungen mit einem Pflegemittel.

Reinigen Sie auch Ihre Möbel mit schonenden Mitteln und stellen Sie Polster und Matratzen auf.  Entfernen Sie feuchtigkeitsziehende Materialien, dazu zählen zum Beispiel Bettwäsche, Handtücher und Papier. Vergessen Sie nicht, alle Tanks und die Wasseranlage zu leeren und die Pumpe abzustellen. Achten Sie insbesondere darauf, dass kein Restwasser vorhanden ist. Bauen Sie – falls möglich – Gasflaschen aus. Schließen Sie das Gasventil an der Gasflasche zu und lassen Sie Gas aus allen Leitungen entweichen. Die Regler können Sie losschrauben. Auch elektronische Geräte sollten Sie im besten Fall ausbauen.

Winterpflege WohnwagenLüften

Abschließend empfiehlt es sich Raumentfeuchter mit Trockengranulat aufzustellen, welches Sie im besten Fall monatlich austauschen. Lüften Sie außerdem  Ihren Wohnwagen regelmäßig, wenn Sie die Möglichkeit dazu haben.

Die richtige Abdeckung

Nutzen Sie eine atmungsaktive, luftdurchlässige Schutzhülle, die gegen jede Witterung schützt und isoliert. Diese darf nicht direkt auf dem Wohnwagen aufliegen, damit die Luft zirkulieren kann. Sparen Sie nicht beim Material der Abdeckung:  Mit einer Schutzhülle aus Plastik sind Feuchtigkeitsschäden programmiert. Versehen Sie auch die Deichsel mit der Schutzhaube.

Alles geschafft? Dann kann die Vorfreude auf die nächste Reise beginnen! Nach dieser ausgiebigen Pflege und einem winterlichen Schönheitsschlaf ist Ihr TABBERT schnell wieder topfit und einsatzbereit. Denn eines ist sicher – das nächste Frühjahr und die große Reiselust kommt bestimmt!