Alexa, dimme die Küche. Wer jetzt an eine warm-weiß beleuchtete Küche im schicken Haus gedacht hat, die langsam in gedämpftes Licht getaucht wird, lag sogar fast richtig.

Das Haus gibt es zwar nicht, dafür einen schicken und geräumigen Kochbereich in seiner Maximalität dem CELLINI. Davon durften sich unlängst 20 begeisterte TABBERT Fans auf der CMT in Stuttgart überzeugen. Sie bekamen den Oberklasse TABBERT von Armin Mäder (Produktmanager), Rolf Schmidt (Markenmanager) und Holger Tscholitsch (Technik) persönlich in allen Einzelheiten vorgeführt.


 

Einmal VIP-Feeling bitte!

 
Das Besondere dieser Führung spürten die Teilnehmer gleich zu Beginn: Für jeden gab es exklusive VIP-Schlüsselbänder samt Karte. Solche Ausweise sieht man sonst nur als Special-Guest auf Konzerten und doch war es gar nicht so anders – den Star gab es schließlich auch. Doch damit jeder etwas vom CELLINI sehen konnte, mussten wir die Gruppe trennen. Es hätten zwar auch alle reingepasst, doch waren wir schließlich nicht bei T@B!

Einmal im zehn Meter langen TABBERT eingestiegen, wusste kaum noch einer, wohin zuerst. Zum Glück konnte Rolf Schmidt die neugierigen Blicke lenken und demonstrierte neben den diversen Alexa-Skills eine ganze Reihe weiterer Highlights dieser fahrenden Wohnung. Dabei stieß natürlich die Slide-Out-Funktion wortwörtlich hervor, die bei jedem Ausfahren ein Gefühl von 5-Sterne-Luxus versprüht.

VIP-Führung im TABBERT CELLINI

Mit TABBERT verbindet jeder etwas

 
Nicht nur im CELLINI gab es reichlich Gesprächsstoff. Denn während drinnen die einen aus dem Staunen nicht herauskamen, schwelgten draußen die anderen in TABBERT Geschichten und Erinnerungen. Ein Pärchen – seit langem Stammgast bei Kundentreffen – präsentierte schließlich ein einleuchtendes Fazit: „Nie mehr ohne TABBERT!“

Neben diesen treuen TABBERT Begleitern freuten sich auch neue Fans über die Caravaning-Welt. Zwei Jungs waren mit ihren Eltern dabei und direkt mit TABBERT infiziert. Vielleicht hatten es die coolen Kappen für die beiden leichter gemacht?

Aber auch die Erwachsenen freuten sich am Ende über ihre ganz persönlichen TABBERT Erinnerungsstücke und nostalgische Gesprächsrunden bei Kaffee und Kuchen. Wir wollen uns nochmal bei allen Teilnehmern für die interessanten Gespräche bedanken und brauchen nur noch eines zu sagen: Alexa, gute Nacht!

VIP-Führung im TABBERT CELLINI